Beratung über Industrie 4.0

Benötigen Sie Unterstützung? Wenden Sie sich schriftlich oder telefonisch an unser Expertenteam.

LIS Solutions ist ein führender Berater in der digitalen Umstellung an der Lieferkette orientierter Unternehmen, also in der „Vierten industriellen Revolution“ oder Industrie 4.0. Wir möchten Ihr Unternehmen in eine „Smart Factory“ verwandeln und die vorhandenen geschäftlichen Informationsquellen bestmöglich nutzen – stets mit klaren Zielen vor Augen: Ihre Produktivität optimieren, die Rentabilität steigern und eine strategische Marktposition als führende Kraft in der Innovation erreichen.

Fordern Sie weitere Informationen über unsere Beratung zu Industrie 4.0 an

Beratung zu Industrie 4.0

LIS Solutions arbeitet mit Leidenschaft an Innovationen für die Lieferkette. So haben wir viel Zeit investiert, um Projekte rund um Industrie 4.0 und Digitalisierung zu entwickeln – sowohl in Spanien als auch in Deutschland.

Industrie 4.0: Nicht nur einfach ein Begriff

Der Begriff „Industrie 4.0“ meint die Digitalisierung ganzer Branchen und die Analyse aller verfügbaren Informationsquellen, also die optimale, flexible und nachhaltige Nutzung der Ressourcen. Bei der konkreten Projektentwicklung zur digitalen Umstellung stellt sich immer wieder dieselbe Frage: Welchen Nutzen bringt der Quantensprung zur Prozess-Digitalisierung meines Unternehmens?

LIS Solutions entwickelt maßgeschneiderte Projekte, um die unendlichen Möglichkeiten dieser neuen Verfahrenskultur an die Bedürfnisse und Gegebenheiten Ihres Unternehmens anzupassen.

Welchen Nutzen erzielen Sie, wenn Ihr Unternehmen den Sprung zu Industrie 4.0 wagt?

Die Digitalisierung der Prozesse und der übrigen geschäftlichen Aspekte jedes in die Lieferkette involvierten Unternehmens bietet einen grundlegenden Wert: Information.
Was Sie konkret mit den Informationen erreichen, hängt von Ihrer Unternehmensstrategie ab. Daher konzentriert sich LIS Solutions auf jene Aspekte, die Ihnen wirklich helfen, Ihre Ziele zu erreichen und eine angemessene Strategie zu entwerfen. Es folgen einige Bespiele für erreichbare Optimierungen und Verbesserungen:

Verkürzen von Zeiten

Die Entscheidungsfindung ist ein lebenswichtiger Vorgang; nur das Treffen von Entscheidungen anhand aller verfügbaren Informationen vermeidet Umwägbarkeiten.

Wer zum richtigen Zeitpunkt über alle erforderlichen Informationen verfügt – und zwar vernetzt mit Kunden, Lieferfirmen und sonstigen Mitwirkenden –, der spart viel Zeit: Änderungen im Produktionsvolumen, Organisation der Belegschaft, Logistik-Management: Alle Vorgänge laufen effizienter, schneller und besser ab.

Verbesserungen der Produktivität

Einer der Grundpfeiler von Industrie 4.0 ist die Automatisierung von Prozessen und Aufgaben.

Über die Automatisierung der Abläufe in Echtzeit gemäß den erhaltenen Informationen organisieren Sie Ihre Arbeitskräfte, Lagerbestände, Einkäufe und Wartungszeiten und Energieverbräuche neu. Eine solche lückenlose Optimierung aller Ressourcen ist der beste Weg zu Produktivitätsquoten, von denen Sie zuvor nur träumen konnten.

Strategische Positionierung

Wer eine strategische Wettbewerbsposition in einem Industriesektor erreichen möchte, muss die folgenden vier Aspekte beachten, die sich entscheidend auswirken:

  • Intelligente Fabriken („Smart Factories“): Automatisierte, flexible und in die Strukturen von Kunden und Geschäftspartnern integrierte Prozesse beeinflussen die Gestaltung einer Werksanlage von heute.
  • Internet of Service (IoS): Untereinander verknüpfte Produktionsanlagen und eine „virtuelle Produktionsumgebung“ beeinflussen die Strukturen aktueller Lieferketten.
  • Advanced Analytics von Daten: Big Data und die prädiktive Analyse optimieren Prozesse und Produktionslinien und folglich auch die Werksanlagen selbst .
  • „Smart Worker“: Der Zuwachs an „intelligenten“ Maschinen wird nicht zum Verschwinden des menschlichen Arbeitnehmers führen. Ganz im Gegenteil: Eine zunehmend komplexe Lieferkette benötigt Fachkräfte mit erweiterten Fähigkeiten in der Problemlösung und Systemanalyse („Systems Engineering“).

Digitale Umgebung

Einige der Wettbewerbsvorteile der Digitalisierung im Rahmen von Industrie 4.0:

  • Vorhersagen der Nachfrage und ständige demgemäße Anpassung.
  • Kundenorientierte Dienstleistungen.
  • Verkürzte Produktionszeiten und niedrigere Produktionskosten.
  • Analyse und Entscheidungsfindung in Echtzeit.

Tools für Bedarfsprognosen und Bestandsverwaltung von LIS Solutions

LIS Solutions arbeitet mit Leidenschaft an Innovationen für die Lieferkette. So haben wir viel Zeit investiert, um optimale Lösungen für die Lager- und Bestandsverwaltung in Spanien und in Deutschland zu entwickeln.

Digitalisierung

Es gibt keine Industrie 4.0 ohne vollständige Digitalisierung der Wertschöpfungsketten. Daher bildet die Umwandlung der Daten von geschäftlichen Tätigkeiten und Abläufen in digitale Informationen zur späteren Verarbeitung den ersten Verfahrensschritt.
Integration und Nutzung der IoT-Technologie (IdD, Internet der Dinge) sind die Grundlage aller an Industrie 4.0 ausgerichteten Projekte.

Verarbeitung

Wir integrieren, evaluieren und modellieren alle Informationsquellen im Rahmen der Big-Data-Prozesse. So wandeln wir Informationen in das Gold des 21. Jahrhunderts um: Kenntnis Ihrer Geschäftstätigkeit.
In dieser kritischen Phase markiert LIS Solutions den Unterschied: Wir integrieren Machine-Learning-Verfahren und verwenden entscheidend wichtige Verfahren.

Kenntnisse und Know-how

Wir sorgen für die Übertragung Ihres gesamten geschäftlichen Know-how in Echtzeit – sei es intern oder mithilfe externer Betreiber. So lassen sich neue Strategien entwerfen, die auf relevanten und sofort verfügbaren Informationen beruhen. Beispiele: die Planung des Einkaufs von Rohmaterialien oder ein Programm der prädiktiven Wartung, das Kosten für Reparaturen oder Auswechslungen spart.

Copy link
Powered by Social Snap